Hauskunft, Alexandra Bauer und Interessierte © PID/Votava
Sanierungsberatung von A bis Z Wenn es ums Sanieren von Wohngebäuden in Wien geht, ist die Hauskunft die richtige Anlaufstelle. Willkommen sind Besitzer*innen von Eigenheimen, Zinshäusern, Eigentumswohnungen, aber auch Architekt*innen, Planer*innen und Hausverwalter*innen.
Energie-Spartipps Energiesparen wird heutzutage immer wichtiger. Mit welchen einfachen Tipps nicht nur der Geldbeutel, sondern auch das Klima geschont werden kann, verraten Ihnen die Energie-Spartipps von DIE UMWELTBERATUNG. Weiters arbeitet DIE UMWELTBERATUNG aktuell mit der Österreichischen Energieagentur im Rahmen des EU-Projektes ENPOR an der Entwicklung neuer Infomaterialien für energiearme Haushalte in Österreich. Energie-Spartipps
Drucksorten bei Beratungsgespräch © PID/Votava
Förderung eines gesamtheitlichen Sanierungskonzeptes Mit Inkrafttreten der Novelle zur Sanierungsverordnung 2008 am 1. Mai 2021 wird die Erstellung eines schlüssigen Sanierungskonzeptes für thermisch-energetische Maßnahmen gefördert. Mehr erfahren über Förderung eines gesamtheitlichen Sanierungskonzeptes
Aktuelles in der Sanierung © wohnfonds_wien
Webinar Aktuelles in der Sanierung - Video jetzt online! Webinar anlässlich der mit 01. Mai in Kraft tretenden neuen Sanierungsverordnung zur Novelle der Sanierungsverordnung Mehr erfahren über Aktuelles in der Sanierung - Video jetzt online!
Arapovic/Gaal © PID / Votava
Gaal/Arapovic: Reform der Wiener Sanierungsverordnung bringt deutlich spürbare Verbesserungen für den Klimaschutz Im Mai soll die Förderung von Konzepten zur Sanierung eines Wohnhauses möglich werden. Informationen hierzu und sämtliche Details finden Sie demnächst auf unserer Website. Unser Team berät Sie gerne zu der neue Förderschiene ab 3. Mai 2021. Mehr erfahren über Gaal/Arapovic: Reform der Wiener Sanierungsverordnung bringt deutlich spürbare Verbesserungen für den Klimaschutz

Hauskunft gibt Auskunft

Kostenlos, individuell und praxisnah

Unsere Beratungen:
- Orientierungsberatung als erster Schritt
- Zukunfts-Check bei Ihnen zu Hause
- Beratung zur Erstellung eines Sanierungskonzepts

Unsere Themen:
- Gebäudesanierung und Dämmung der Gebäudehülle
- Haustechnik wie zum Beispiel Heizungstausch und alternative Energieversorgung
- Barrierefreiheit und Wohnkomfort
- Aus- und Zubau neuer Wohnungen
- Fassaden- und Dachbegrünung
- Landes- und Bundesförderungen

Gemeinsam machen wir Ihr Haus fit für die Zukunft.

Werden Sie Teil der Hauskunft

Aktuelle Jobangebote

Wir suchen eine/n Energieberater*in für die Sanierungsberatung in Voll- oder Teilzeit.

Die gesamte Stellenausschreibung finden Sie unter "Mehr erfahren"

Beispiele erfolgreicher Sanierungen

Sockelsanierung

Ist die umfassende Sanierung eines bewohnten Hauses. Die Verbesserungen reichen von der Erneuerung der Wohnungen und Allgemeinbereiche über die Umgestaltung von Erdgeschoß- und Souterrainflächen bis hin zu Erweiterungen des Dachgeschoßes. Generell bietet diese Sanierungsart, viele verschiedene Optionen Immobilien aufzuwerten.

In unserer interaktiven Map entdecken Sie aktuelle Best-Practice-Beispiele dieser und vieler anderer Sanierungsarten.

Thermisch-energetische Wohnhaussanierung

Auch THEWOSAN genannt, ist eine Sanierungsart mit dem Ziel, den Energiebedarf eines Hauses zu optimieren. Um das zu erreichen, werden Maßnahmen wie Fassadendämmung, die Erneuerung von Heizungsanlagen und Fenstern sowie der Einbau von außenanliegendem Sonnenschutz angewendet.

In unserer interaktiven Map entdecken Sie aktuelle Best-Practice-Beispiele dieser und vieler anderer Sanierungsarten.

Rundum nachhaltige Eigenheimsanierung

Dieses Wiener Sanierungsprojekt zeigt, dass erhöhter Wohnkomfort bei wesentlich geringerem Energieverbrauch möglich ist. Kein Wunder, dass es den Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit erhielt.

Das Wohnhaus in Wien-Währing aus den 1920er Jahren kann sich nach der umfassenden Sanierung in jeder Hinsicht sehen lassen. Denn zusätzlich zur energetischen Sanierung wurden die verwendeten Materialien nach ökologischen und baubiologischen Aspekten ausgewählt.

Dieses und weitere Beispiele finden Sie, wenn Sie auf "Mehr erfahren" klicken.